Über mich

Danke, danke, ich weiß, ich weiß, ich war bereits als Kind erstaunlich fotogen. 1972 durfte ich das Licht der Oberpfälzer Welt erblicken.

Nun fragen Sie sich. „Wou wou?“

Kokett, äh, konkret wuchs und gedieh ich ganz hervorragend in Kallmünz, „der Perle des Naabtals“ (Kallmünz – nicht ich, oder doch ich?) heran. Verlegen, äh, verwegen wie ich war, beschloss ich mit 18 Jahren in die große weite Welt zu ziehen, deshalb ging ich zielgerade in den Bayerischen Wald.

Und nun, was mache ich hier eigentlich? Tja, mir fiel nichts Besseres ein als Kabarett. Wie es dazu kam, können Sie gerne in meiner Vita verfolgen, aber Sie müssen nicht.

Wie die Zeit vergeht...

Mittlerweile ist meine Arbeit und mein Wirken viel zu facettenreich für ein einziges Wort!

Egal ob Lyrik oder Scharfsinniges, abendfüllendes Kabarettprogramm oder persönliche Laudatio, ich habe Freude an der Sprache, mit den Menschen, bringe Unausgesprochenes humorig auf den Punkt und berühre „einfach“.

Mein Terrain sind sowohl der Schlachthof in München und viele Kleinkunstbühnen, als auch Tagungsräume unserer großen und kleinen Firmen, ganz nah bin ich den Menschen als „Überraschungsgast“ auf ihren persönlichen Feierlichkeiten.

….Menschen, Wege, Gedanken, Gefühle...fier an kurzen Moment alls Midanand...a Funk´n....